Was hat ein Wal mit einem Auto zu tun?“

Dass Ruth Schlögl, Bildungsreferentin der WDC, der Whale and Dolphin Conservation, den Kindern diese und weitere Fragen in der Schulbibliothek stellen konnte, war nach all den Monaten der Einschränkungen ein kleines Wunder. Endlich konnten wieder Veranstaltungen stattfinden! Passgenau kam da das Angebot der AG Nachhaltigkeit der Stadtbücherei für eine Bibliotheksstunde zum Thema Wale. Für vier dritte Klassen hieß es also kurz vor den Sommerferien „Eine Walexpertin in der Schulbibliothek“!

Mitgebracht hatte Frau Schlögl ganz viel Wal-Wissen, Wal-Begeisterung und eine Wal-Schatzkiste. Diese war gefüllt mit Zahnbürste, Kamm, Messband, einem kleinen Auto, einer Schlafbrille und einem Plastikhai. Der Schatzkisteninhalt führte schnell zu den Themen: Wie groß und schwer sind Wale? Wie schlafen und fressen sie? Wie bekommen sie ihre Kinder? Was ist das mit dem Blasloch? …Dank des Messbandes konnten die Kinder gleich die erste Frage, ob der Blauwal in unsere Schulbibliothek passt, selbst beantworten: Er müsste wohl ins Atrium ausweichen, schlug ein Schüler vor. Und warum hat Frau Schlögl ein Auto in ihrer Wal-Schatzkiste? Nun, das Herz des Blauwals hat die Größe eines Kleinwagens!

Herzlichen Dank an Frau Schlögl für vier superinteressante Wal-Stunden für unsere Drittklässler*innen.

Maria-Theresia Marx

Schulbibliothek in der Freiligrathschule

_________________________________________________________________

Wir sagen Herzlichen Dank an die

Hardtberg Stiftung! 

„Die Schule der magischen Tiere“, „Unser Lehrer ist ein Elch!“, „Alea Aquarius“ oder „Disney Prinzessin“? Die Auswahl an neuen und coolen Büchern in der Schulbibliothek ist groß. In den Sommerferien konnte sie dank einer großzügigen Geldspende der Hardtberg Stiftung nochmals erweitert werden. Bereits mehrfach hat die engagierte Hardtberg Stiftung, die Projekte für Kinder und Jugendliche im Rhein-Main-Gebiet fördert und dabei einen ihrer Schwerpunkte auf nachhaltige Leseförderung legt, die Schulbibliothek in der Freiligrathschule unterstützt.

 

 

_________________________________________________________________

 

Leseraupen in der Schule

Leseraupen, erstellt von den Kindern des zweiten und dritten Jahrgangs nach dem Lesen ihres Ferienbuches, verschönern zur Zeit Klassen, Schulhaus und Bibliothek.