Leseraupen in der Schule

Leseraupen, erstellt von den Kindern des zweiten und dritten Jahrgangs nach dem Lesen ihres Ferienbuches, verschönern zur Zeit Klassen, Schulhaus und Bibliothek. 

 

 

 

_________________________________________________________________

 

Alle Kinder der
Freiligrathschule

 

Bestimmt hast du schon an Fenstern, an Türen und an Gartenzäunen in Fechenheim viele Bilder mit einem Regenbogen darauf entdeckt. Vielleicht hast du auch schon gezählt, wie viele Regenbogen-Bilder du gefunden hast.

Wegen des Corona-Virus wirst du noch eine Weile weiter von zu Hause aus für die Schule arbeiten und üben müssen. Das ist eine ganz wichtige Maßnahme, damit wir uns nicht gegenseitig mit dem Virus anstecken.

Trotzdem können wir etwas Gemeinsames tun!

Wir, alle Lehrer, alle Schüler und KUBI der Freiligrathschule, zeigen, dass wir zusammengehören, gemeinsam stark sind und gegenseitig an uns denken!

Bitte male oder klebe zu Hause ein Bild mit einem Regenbogen darauf. Du kannst mit Buntstiften malen, mit Wasserfarben, mit Kreiden, du kannst Schnipsel aufkleben, wie du willst - aber es soll ein Regenbogen werden. Schreibe auf die Rückseite mit großen, schönen Buchstaben deinen Namen und deine Klasse.

Du kannst uns dein Bild per Post zuschicken oder es bei deiner Klassenlehrerin/ deinem Klassenlehrer abgeben, wenn du neue Aufgaben abholst oder bearbeitete Aufgaben abgibst.

Wir werden die Bilder laminiert am Schulzaun und an den Fenstern unserer Freiligrathschule aufhängen.

Unsere Postanschrift: Freiligrathschule, Fachfeldstraße 32, 60386 Frankfurt am Main

Damit wir schon von Weitem sehen:

Wir gehören zusammen und das Virus hält uns nicht auf!


 

die Lehrerinnen und Lehrer

und die Jugendhilfe (KUBI)

der Freiligrathschule


 

__________________________________________________________________

Mein Spiel Spaß Mitmachheft.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

__________________________________________________________________

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wegen des neuartigen Virus Sars-CoV-2 haben wir nun seit fast drei Wochen keinen normalen Unterricht mehr.

Und auch sonst ist vieles anders. Die Sportvereine haben zu, die Jugendzentren sind dicht. Einfach mal eben mit den Freunden treffen geht auch nicht.

Für die meisten von euch ist diese Situation bestimmt nicht leicht. Und wenn es zu Hause Probleme gibt, ist das gerade sicher besonders schwer.

Deshalb mein Angebot:
Wenn du von Gewalt betroffen bist oder anderweitig Hilfe brauchst, kannst du dich jederzeit an deine Lehrerin oder deinen Lehrer wenden. Die Telefonnummer bekommst du, wenn du eine Mail an unsere Schulleiterin schreibst. Ihre Mailadresse lautet Heike.Schley@stadt-frankfurt.de.

Oder du kannst mit jemandem sprechen, der sich gut mit solchen Situationen auskennt. Die folgenden Nummern sind genau dafür da. Ruf an, wenn du oder jemand den du kennst, von Gewalt betroffen ist, wenn Du Rat oder Hilfe brauchst.

Hier die Nummern:

Nummer gegen Kummer: 116 111
Montag bis Samstag von 14 – 20 Uhr

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: 0800 22 55 530
Für alle Fragen und Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch kannst Du hier anrufen und vertraulich sprechen:

Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 14 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr

Save-me-online.de
Hier kannst Du Dich online zu allen Fragen von sexueller Gewalt beraten und dir helfen lassen:
www.nina-info.de/save-me-online.html

Ich hoffe, dass diese schwierige Phase bald vorbei ist und wir uns alle gesund wiedersehen.

Eure Schulleiterin

Heike Schley

 

_________________________________________________________________

KUBI-Hotline FRS Flyer.pdf
PDF-Dokument [689.3 KB]